7. Dezember 2012

#198 In der Weihnachtsbäckerei... Teil 3: Vanille Kipferl und Schoko Amaretto Kipferl

Auf gehts in die dritte Runde meines Plätzchen-Marathons! :)

Mit nur einem Rezept und ein paar Zusatzzutaten könnt ihr dieses mal auf einen Schlag 2 verschiedene Sorten backen.

Für die Vanillekipferl braucht ihr:

Für den Teig
140g weiche Butter oder Margarine
100g Zucker
1 Vanilleschote
200g Mehl
2 Eigelb
100g geschälte und gemahlene Mandeln

Für die Zuckerkruste
1 EL Zucker
2 EL Puderzucker
restliche Vanilleschote

Ihr schlagt als erstes das Fett schaumig und rieselt langsam den Zucker dazu. Danach schneidet ihr die Vanilleschote längs auf und schabt die Hälfte des Marks heraus und gebt es zu der Zucker-Fett-Mischung dazu. Dann die Eigelbe dazugeben und zu einer cremigen Masse schlagen. Zum Schluss noch das Mehl und die Mandeln dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den wickelt ihr in Folie ein und stellt ihn für mindestens eine Stunde kalt.

Den Backofen könnt ihr schon mal auf 180 Grad vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Von dem Teig teilt ihr ein Stück ab, rollt es zu einer längeren Rolle mit etwa 2cm Durchmesser und teilt davon wiederum fingerdicke Scheiben ab. Diese rollt ihr mit den Händen zu kleinen Würstchen mit spitz zulaufenden Enden und formt sie dann zu Halbmonde. Auf das Blech legen und etwa 12 Minuten backen.
Achtung, lasst euch nicht von der größe der Halbmonde täuschen, beim Backen wachsen sie auf das Doppelte an!
Die Kipferl nehmt ihr aus dem Ofen und wälzt sie noch heiß (!) in der Mischung aus Zucker, Puderzucker und Vanillemark, danach lasst ihr sie erst auskühlen.


Für die Schoko-Amaretto-Kipferl benötigt ihr zu den oberen Zutaten folgendes:

Für den Teig
100g geriebene Bitterschokolade
2 EL Amaretto
1-2 TL Kakaopulver

Für die Deko
Helle und dunkle Kuvertüre

Den Teig wie oben zubereiten und die zusätzlichen drei Zutaten Amaretto, Kakaopulver und Bitterschokolade ebenfalls untermischen. Den Teig kalt stellen, formen und backen. 
Hier lasst ihr die Kipferl allerdings abkühlen, nachdem ihr sie aus dem Ofen nehmt. 

Nach dem Abkühlen könnt ihr die Kipferl beliebig verzieren. Ich hab zum Beispiel erst eine Hälfte mit Vollmilchschokolade umhüllt und danach Akzente mit weißer Schokolade gesetzt.

Viel Arbeit aber extrem lecker!!! :)



 Wie weit seid ihr mit Plätzchen backen? :)

Kommentare:

  1. Die mit Schoko sehen sehr lecker aus. Die Back ich bestimmt auch mal.

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh die sehen ja Super lecker aus!
    Ich bin nicht die Spitzen Bäckerin , aber vll versuche ich mich mal daran <3

    AntwortenLöschen
  3. yum yum sieht so lecker aus! Habe auch Vanille Kipferl gebacken :)

    AntwortenLöschen