10. Mai 2012

#86 Silikonfreie Haarroutine // Woran erkenne ich silikonhaltige Produkte?


Hallo ihr Lieben,

nachdem ich vergangene Woche geschrieben hatte, dass ich künftig auf silikonhaltige Haarprodukte verzichten möchte, kam von einer Leserin die Frage, ob ich nicht mal die Produkte meiner Haarroutine zeigen könnte und woran man überhaupt erkennt, dass Produkte Silikone enthalten oder nicht.
Vielleicht mag das den Ein oder Anderen auch interessieren, deswegen dachte ich mir, packe ich das doch in einen kompletten Beitrag :)

1. Volumen-Collagen Shampoo von Elvital
2. Volumen-Collagen Spülung von Elvital
3. Schaumfestiger mit Hitzeschutz von Wella
4. Balea Trend It Up Hitzeschutz Spray
5. Balea Trend It Up Haar Lack / Volumen Haarspray KUR

Seit letzter Woche benutze ich sowohl das Shampoo als auch die Spülung von Elvital und bin bisher sehr zufrieden damit. Meine Haare sind nach dem Föhnen wirklich sehr voluminös und luftig, natürlich fehlt ihnen etwas der Glanz, aber das liegt eben größtenteils daran, dass sie keine Silikone enthalten, die sich um die Haare legen. Den Schaumfestiger von Wella benutze ich schon Ewigkeiten, habe aber nie darauf geachtet, ob er Silikone enthält oder nicht, glücklicherweise enthält er keine so wie alle (?) Produkte von Wella und ich kann ihn somit weiterhin benutzen. Zusätzlich wirkt er schützend gegen Hitze, was ich ganz gut finde, da ich mir vor ungefähr zwei Wochen ein Hintzeschutzspray von Balea zugelegt habe, das allerdings Silikone enthält. Da ich ihn nur in kleinen Mengen benutze, empfinde ich das jetzt nicht als weiter tragisch, deswegen ist er ab und zu noch Bestandteil meiner Haarroutine. Wenn ich mal Haarspray/-lack benutze, dann auf jeden Fall das windresistente Haarlack von Balea, das ich seit Jahren schon bei Locken benutze. Das ist absolut spitze, die Locken habe ich meistens noch am nächsten Tag als leichte Wellen, so stark hält dieses Haarlack :) Das Haarspray von KUR ist andererseits aus einem Notkauf entstanden, ich hatte wenig Zeit und war kurz im Aldi, da hab ich mir das einfach mitgenommen. Ansonsten benutze ich auch das Haarspray von Wella, passend zum Haarfestiger.

Im Großen und Ganzen kann ich nach über einer Woche silikonfreier Haarpflege sagen: Die Haare werden viel langsamer fettig! Ein sehr schöner Nebeneffekt :)


// Woran erkenne ich silikonhaltige Produkte?
Wenn nicht ausdrücklich auf der Vorderseite der Produkte steht, dass sie silikonfrei sind, könnt ihr schon fast davon ausgehen, dass sie Silikone enthalten. Die Kosmetikindustrie ist mittlerweile aber auch schlauer geworden und verzichtet größtenteils darauf das Wort "Silikone" überhaupt zu verwenden und ist auf einen chemischen Decknamen umgestiegen: Im Großem und Ganzen kann man sagen, dass alles mit "...cone" und "...xane" am Ende des Wortes auf Silikone hinweist z.B. Dimethicone! Deswegen immer schön auf der Rückseite die Inhaltsstoffe durchlesen und ihr seid auf der sicheren Seite :)


Ich hoffe euch hilft dieser Post etwas weiter und ihr steigt auch auf silikonfreie Haarprodukte um, wenn euch eure Haare wichtig sind :)

Kommentare:

  1. Mit dem Thema "Silkion im Shampoo! wird momentan viel zu sehr übertrieben! :/

    AntwortenLöschen
  2. Danke :)! Ich hab auch schon lange auf silkonfreie Produkte umgestellt. Ich hab aber irgendwie keinen großen Unterschied festgestellt. Aber ich denk wenn man auf Silkone verzichten kann, sollte man das auch tun oder? :)
    Liebste Grüße & danke für dein Kommentar!

    AntwortenLöschen